Niederlage gegen SV Glatten nach starker kämpferischer Leistung

Im letzten Heimspiel der Saison mussten sich die Männer des SVL nach einem erbitterten Kampf über 90 Minuten dem Spitzenteam aus Glatten, das sich dadurch das Relegationsspiel in die Kreisliga A1 sicherte, mit 0:2 geschlagen geben.

Über 90 Minuten lang konnte unser Team gegen spielerisch überlegene Gäste gut mithalten, lief, ackerte und setze immer wieder vereinzelte Nadelstiche nach vorne. In der 1. Halbzeit zeigte unser SVL trotz der hochsommerlichen Temperaturen die wohl beste läuferische Leistung der Saison und brachte den SV Glatten beinahe zur Verzweiflung. In einigen Situationen hatte man zwar Glück, jedoch konnten auch die Gäste von Glück sprechen, dass in einigen Kontersituationen kein Tor für den SVL heraussprang und ein Gästespieler nach einem rüden Foulspiel von hinten an Fabi Heinzelmann “nur” die gelbe Karte bekam.

Leider gelang es – wohl auch durch den starken Kräfteverschleiß – in der 2. Halbzeit nicht mehr so gut, die Räume kompakt zu halten. Dennoch bot man den Gästen auch hier weiterhin einen großen Kampf. In der 72. Minute kassierte man dann leider aus abseitsverdächtiger Position das 0:1 nach einer Fehlerkette in der Abwehr. Dennoch steckte unser Team nicht auf und wollte den Lucky Punch landen, was leider am heutigen Tag verwehrt blieb. Kurz vor Spielende sorgten die Gäste für den 0:2-Endstand.

Insgesamt gesehen ein starker letzter Aufritt vor heimischem Publikum, bei dem die Gäste zwar unterm Strich verdient gewannen, aber wohl niemals mit so viel Widerstand rechneten.

Im letzten Saisonspiel ist der SVL bereits am Freitagabend, 08.06. um 19 Uhr, zu Gast beim VfB Sigmarswangen. Hier gilt es mit einem Dreier vielleicht noch den letzten Tabellenplatz zu verlassen.

Ein Dankeschön geht zum Schluss an unsere treuen Zuschauer und Gönner des SVL, die uns auch durch diese personell schwierige Saison begleitet haben und uns hoffentlich weiterhin zusammen mit dem SV Hopfau in der Saison 2018/19 unterstützen werden. Danke sagen wir auch unseren langjährigen Spielern Uwe Banholzer, Marco “Jimmy” Heinzelmann und Stefan “Gordi” Günthner, die  ihre aktive Karriere beenden wollen, und unserem Chefcoach Wolfgang “Wolle” Mey, der nicht nur sportlich, sondern auch menschlich ein Verlust sein wird und eine super Arbeit geleistet hat! Vielen Dank und Heo SVL!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nicht möglich - Kopierschutz für alle Inhalte akiv