Aktive Bürgerwerkstatt „Lebendiges Leinstetten“ Projekt  „Bendweg“

Was wäre Leinstetten ohne seine rührige Bürgerwerkstatt. In einer arbeitsintensiven Aktion wurde von Donnerstag, den 23. Juli bis zum Samstag, den 25. Juli, der „Bendweg“ , eine Verbindung von der Ortsmitte bis zum Sportplatz und nach Bettenhausen hergerichtet. Dieser Weg, mit einer Länge von ca. 250 m, wird von der Öffentlichkeit rege benutzt. Sowohl  Einheimische, denen die Abkürzung bekannt ist, und alle „Freizeitaktiven“, welche zum  Sportplatz unterwegs sind, nutzen das „unbearbeitete“ Schleichwegle.

Unter der Sachkenntnis und Leitung von Heinz Schaible gingen viele freiwillige Helfer zwischen 14 und 70 Jahren daran, den sehr zugewachsenen und immer schmäler werdenden Weg begehbar zu machen. Zuletzt wurde dieser vom damaligen Fronmeister der Gemeinde vor 25 Jahren bearbeitet.

Der dazu benötigte Fuhrpark, Gerätschaften und Werkzeuge wurde von verschiedenen Sponsoren und den Helfern selbst kostenlos zur Verfügung gestellt. Hierbei ein herzliches Danke der Bürgerwerkstatt an diese.

Bei Sonnenscheit, manchmal bei fast unerträglichen Hitze und dazwischen einem kleinen Regenguss wurde „geackert“ von 8.00 Uhr in der Frühe bis gegen 18.00 Uhr am Abend. Kulinarisch wurden die Arbeiter bestens versorgt und da auch ein herzlicher Dank an die Vesper-, Salat-, Kuchen- und Getränkespender.

Ein schöner gut begehbarer „Bendweg“ ist nun  Dank der Initiative der Bürgerwerkstatt mit ihren freiwilligen Helfern  entstanden und wird in Zukunft alle Einheimischen und Spaziergänger erfreuen, welche diese Abkürzung Richtung Sportplatz und Bettenhausen nutzen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nicht möglich - Kopierschutz für alle Inhalte akiv