Großer Ansturm am dritten Tag der Einweihungsfeier

Traditioneller Pfingstmarkt mit großem Kunsthandwerkermarkt auf der Wöhrd in Leinstetten

Am dritten Tag der Einweihung des Bürgerhauses in Leinstetten wurde der traditionelle Pfingstmarkt zusammen mit einem Kunsthandwerkermarkt abgehalten.

Die völlig neue Gestaltung des Marktes auf der Wöhrd und im Ortskern erlaubten ein entspanntes Bummeln in kurzer Distanz.

Bei herrlichem Wetter erlebte Leinstetten einen Ansturm, der alle Erwartungen übertraf.  Tausende von Besuchern  strömten im Laufe des Tages in den Ort, ob per Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Auto, alle nutzen die tolle Gelegenheit, endlich wieder ungezwungen zu bummeln, Freunde zu treffen,  zusammen zu essen und zu trinken und vor allem den  Kunsthandwerkermarkt oder den Markt im Ortsmittelpunk zu besuchen.

Der  besondere und interessante Kunsthandwerkermarkt bot eine Fülle an Handarbeiten aus Holz, Keramik,  Schmuck, Seifen, allerlei Genähtes und vieles mehr vom  Feinsten.

Zum Markt gehören natürlich auch die vielen bunten Waren mit Haushaltsartikeln, Socken, Taschen, Schuhen und Spielzeug. Hier waren die Eltern gefragt und für die Kinder ist es immer wichtig, ein Marktpräsent zu ergattern. Der Duft von gebrannten Mandeln und anderen Süßigkeiten verlockte viele Besucher zum Kauf. Eine Fundgrube waren verschiedene Flohmarktstände in der Marx von Bubenhoferstraße, wo es doch für manchen Besucher ein Schnäppchen zu finden gab.

Die Tombola zur Anschaffung neuen Spielgerätes für den Spielplatz bot viele tolle Preise und bis zum Abend war auch hier alles gewonnen und mancher konnte einen schönen Gewinn mit nach Hause nehmen.

Die Vereine von Leinstetten und Bettenhausen hatten  ein riesiges Angebot an Speisen und Getränken im Bürgerhaus vorbereitet. In der Halle gab es außer der  Bewirtung eine musikalische Unterhaltung mit der Bauernkapelle Böffingen und den “Oldies” aus Leinstetten . Darüber hinaus konnte das Bürgerhaus von den interessierten Gästen besichtigt werden.

Um das leibliche Wohl der vielen Gäste zu garantieren gab es noch viele weitere Möglichkeiten zum Einkehren  beim Feuerwehrgerätehaus, vor dem alten Rathaus und natürlich im Gasthaus zur Schloßbrücke mit dem gemütlichen Biergarten. Ein Weinstand hatte für die Weinliebhaber etliches parat und Grillmeister Hans-Peter Günthner mit Familie hatte mit dem riesigen Ansturm alle Hände voll zu tun.

Auch an die Kinder hatten die Organisatoren gedacht, in zwei Hüpfburgen konnte getobt werden, der Spielplatz war voll belegt und nochmals konnte auf der Glatt mit den Floßen gefahren werden.

Die Schwarzwaldrancher vom Kniebis hatten ein Kinderkarussell aufgebaut, das ebenfalls begeistert benutzt wurde.

Ortsvorsteher Peter Saile lobte in einem Gespräch die tolle Organisation des Festes, die hervorragende Zusammenarbeit mit allen Helferinnen und Helfern, welchen er auf diesem Wege seinen herzlichsten Dank ausspricht.  Es ist zu hoffen, daß in den nächsten Jahren der Pfingstmark wie gewohnt und in diesem ansprechenden Bereich um das Bürgerhaus und im Ortskern stattfinden kann.

DSCF5454
DSCN0244
DSCF5448
DSCN0249
DSCF5447
DSCF5445
DSCF5444
DSCF5441
DSCF5439
DSCN0247
DSCN0246
DSCN0235
DSCN0232
DSCN0229
DSCN0225
DSCF5462
DSCN0213
DSCN0211
DSCN0210
DSCF5434
DSCF5431
DSCF5429
DSCF5425
DSCF5423
DSCF5421
DSCF5418
DSCF5416
DSCF5413
DSCF5411
DSCF5408
DSCN0199
DSCF5407
DSCN0194
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nicht möglich - Kopierschutz für alle Inhalte akiv