Einweihung Grillplatz Kapf – Freitag , 8. September

Herzliche Einladung zum „Angrillen“ für die Öffentlichkeit

Der Grillplatz „Kapf“ wurde durch ehrenamtliches Engagement neu angelegt und ist jetzt endgültig fertig gestellt. Dies ist Anlass für ein kleines Grillfest am

Freitag, 08. September 2023, ab 17:00 Uhr

Heiße Rote und Bratwürste vom Schwenkgrill und kühle Getränke werden gegen eine kleine Spende abgegeben.

Für den Sonnenschutz werden kleine Zelte und Sonnenschirme aufgestellt.

„Einweihung Grillplatz Kapf – Freitag , 8. September“ weiterlesen

100 Jahre Wasserkraftwerk in Bettenhausen

Samstag, 24. Juni 2023: Bei herrlichem Wetter begann am Samstagabend der gemütliche “Hock” im Festzelt in Bettenhausen.

Ortsvorsteher Peter Saile begrüßte Bürgermeister Markus Huber und seine Gattin, erster Landesbeamter beim Landratsamt Rottweil, Hermann Kopp und viele Gäste aus Bettenhausen, Leinstetten und Nah und Fern.

Um 19.30  begann Fritz Peter, früher Bürgermeister von Bettenhausen und Leinstetten, nunmehr Historiker und Forscher, seinen Vortrag. Akribisch hat Fritz Peter aus Zeitungen und Dokumenten  von damals eine Menge Informationen zusammentragen können.

„100 Jahre Wasserkraftwerk in Bettenhausen“ weiterlesen

Rückblick Pfingstmarkt 2023 und Bilder-Galerie

Der Leinstetter Pfingstmarkt, auch “Glatttalmesse” genannt, gehört mit zu den wichtigsten Ereignissen im kleinen und beschaulichen Ort . Bereits 1792 wurde durch Graf von Sponeck das Marktrecht gewährt, weil dieser erhoffte, seine Einkünfte dadurch zu vermehren.

Bei herrlichem Kaiserwetter strömten die Besucher in Massen auf den Markt. Viele Gäste waren mit den Fahrrädern oder E-Bikes gekommen, es wurde mit Kind und Kegel gewandert und die Parkplätze für die Autos platzen bald aus den Nähten.

„Rückblick Pfingstmarkt 2023 und Bilder-Galerie“ weiterlesen

Rückblick Einweihung Bürgerhaus – viele bleibende Eindrücke vom Pfingstwochenende

Bildergalerie mit vielen schönen Photos von Ursel Gukelberger

Die Berichte zum Festwochenende sind bereits im Schwabo erschienen.

Nun freuen wir uns über die vielen Eindrücke von einem rundherum gelungenen Einweihungsfest.

Förderverein steuert stolze 200.000 Euro bei

Förderverein steuert stolze 200.000 Euro bei

von Sonja Störzer (Schwarzwälder Bote) Ein Haus, in dem die Bürger zusammenkommen: Das wünschte sich die Bevölkerung Leinstettens schon lange ...
Einweihung des Bürgerhauses in Leinstetten - Kindernachmittag am Samstag

Einweihung des Bürgerhauses in Leinstetten – Kindernachmittag am Samstag

Ein herrlicher, sonniger Nachmittag für das Kinderfest zeigte die Fortsetzung zur Einweihung des Bürgerhauses in Leinstetten nach dem offiziellen Festakt ...
Comedy-Acts begeistern das Publikum

Comedy-Acts begeistern das Publikum

Nach dem offiziellen Festauftakt gingen die Feierlichkeiten zur Einweihung des Bürgerhauses in Leinstetten am Samstag weiter. Ein absoluter und besonderer  Höhepunkt ...
Großer Ansturm am dritten Tag der Einweihungsfeier

Großer Ansturm am dritten Tag der Einweihungsfeier

Traditioneller Pfingstmarkt mit großem Kunsthandwerkermarkt auf der Wöhrd in Leinstetten Am dritten Tag der Einweihung des Bürgerhauses in Leinstetten wurde ...

 

Großer Ansturm am dritten Tag der Einweihungsfeier

Traditioneller Pfingstmarkt mit großem Kunsthandwerkermarkt auf der Wöhrd in Leinstetten

Am dritten Tag der Einweihung des Bürgerhauses in Leinstetten wurde der traditionelle Pfingstmarkt zusammen mit einem Kunsthandwerkermarkt abgehalten.

Die völlig neue Gestaltung des Marktes auf der Wöhrd und im Ortskern erlaubten ein entspanntes Bummeln in kurzer Distanz.

Bei herrlichem Wetter erlebte Leinstetten einen Ansturm, der alle Erwartungen übertraf.  Tausende von Besuchern  strömten im Laufe des Tages in den Ort, ob per Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Auto, alle nutzen die tolle Gelegenheit, endlich wieder ungezwungen zu bummeln, Freunde zu treffen,  zusammen zu essen und zu trinken und vor allem den  Kunsthandwerkermarkt oder den Markt im Ortsmittelpunk zu besuchen.

„Großer Ansturm am dritten Tag der Einweihungsfeier“ weiterlesen

Comedy-Acts begeistern das Publikum

Nach dem offiziellen Festauftakt gingen die Feierlichkeiten zur Einweihung des Bürgerhauses in Leinstetten am Samstag weiter.

Ein absoluter und besonderer  Höhepunkt war am  Samstagabend  die Comedy Kleinkunst Show “Hämmerle kommt” zusammen mit Herrn Stumpfes Zieh & Zupfkapelle”,.

Ortsvorsteher Peter Saile begrüßte die Darsteller und über 250 Zuschauer zu diesem einmaligen Höhepunkt.  Ein nicht alltägliches Erlebnis in dieser Konstellation, da die Akteure sonst  nur auf großen Bühnen im Land auftreten würden. Umso mehr war der Auftritt eine Besonderheit für Leinstetten zur Eröffnung des lang ersehnten Projekts.

„Comedy-Acts begeistern das Publikum“ weiterlesen

Einweihung des Bürgerhauses in Leinstetten – Kindernachmittag am Samstag

Ein herrlicher, sonniger Nachmittag für das Kinderfest zeigte die Fortsetzung zur Einweihung des Bürgerhauses in Leinstetten nach dem offiziellen Festakt am Freitagabend.

Zu diesem einmaligen Ereignis durften zuerst die Schulkinder der Grundschule in Leinstetten als aller Erste, so Ortsvorsteher Peter Saile, das Haus in Besitz nehmen, da die Kinder die Zukunft unseres Ortes sein werden.

Mit einer tollen Choreographie “We well rock you”, die sie mit ihrer Lehrerin Christina Pfister schon lange vorbereitet und eingeübt hatten und perfekt aufführten, bekamen sie von Eltern, Großeltern und vielen Gästen einen tollen Beifall für diese Leistung.

„Einweihung des Bürgerhauses in Leinstetten – Kindernachmittag am Samstag“ weiterlesen

Förderverein steuert stolze 200.000 Euro bei

von Sonja Störzer (Schwarzwälder Bote)

Ein Haus, in dem die Bürger zusammenkommen: Das wünschte sich die Bevölkerung Leinstettens schon lange. Dank Fördermitteln und der harten Arbeit des Fördervereins ging dieser Traum nun endlich in Erfüllung.

“Jedes Bauwerk hat eine Geschichte”, betonte Bürgermeister Markus Huber bei der Einweihung des bezugsfertigen Bürgerhauses in Leinstetten am Freitagabend. Und so erfuhren die Anwesenden, welch langer Weg doch gegangen werden musste, um letztendlich das fertige Multifunktionshaus an die Bürger übergeben zu können.

Hallen in Hopfau und Oberiflingen besichtigt

“2005 habe ich mein Amt angetreten”, erzählt Huber. Sigrid Kümmich habe schon kurze Zeit später bei ihm angefragt, ob er sich nicht für ein Bürgerhaus einsetzen könne. Das war ihr damals schon eine Herzensangelegenheit. Der Förderverein wurde zwei Jahre später gegründet – wohl wissend, dass ein Eigenanteil nötig sein würde.

Im Sommer 2015 wurde dann das Gebäude “Glattalstraße 14” erworben, also das Grundstück, auf dem nun die Leinstetter Halle steht. Inspiration wurde in der Umgebung gesucht, Hallen in Hopfau und Oberiflingen besichtigt. Nach zahlreichen weiteren Planungsschritten, erfolgte am 20. September 2020 der Spatenstich.

WLAN fehlt noch

“Geländer, Vorhang, Außenleuchten und WLAN fehlen zwar noch”, aber das sei nicht schlimm. Das anstehende Festwochenende wolle man ja eh nicht am Handy verbringen, meint Huber.

Ortsvorsteher Peter Saile sagt: Nun sei es keine große Mehrzweckhalle geworden, aber eine, die den Anforderungen vor Ort gerecht werde. “Es ist ein Begegnungsort für alle Generationen entstanden.” Die investierten rund 3,5 Millionen Euro seien für so eine kleinen Ortsteil eine enorm große Summe. Sie setzt sich zusammen aus 1,3 Millionen Euro Fördermitteln, zwei Millionen Euro Eigenmitteln der Stadt sowie aus den 200 000 Euro des Fördervereins.

Sigrid Kümmich, Vorsitzende des Fördervereins Mehrzweckhalle, erzählt: “Das Geld haben wir nicht mit der Sammelbüchse gesammelt, sondern mit harter Arbeit.” Es wurden das landwirtschaftliche Herbstfest, die Tombola und der Maibaumhock veranstaltet – Jahr für Jahr. Und irgendwann hatte der Förderverein die Summe zusammen. Den feierlich überreichten überdimensionierten Scheck möchte Huber im Rathaus sichtbar aufhängen. “Es ist eine riesige Leistung, die dahinter steckt”, lobt er. “Die Bürger haben das Bürgerhaus zu ihrem Haus gemacht. Sie haben so viele Arbeitsstunden investiert.”

141 Gründungsmitglieder

Kümmich blickt zurück: “Als der Verein am 7. Januar 2007 gegründet wurde, trugen sich 141 Bürger als Gründungsmitglieder ein.” Sie fährt fort: “Wir wussten, dass wir nicht von heute auf morgen eine Halle bekommen – aber nun sind doch mehr als 15 Jahre vergangen.” Sie lacht.

Die Architektin Gerhild Hamberger ergänzt: “Wir haben jeden Zentimeter des Grundstücks genutzt.” Es sein kein Haus von der Stange. Viele Anforderungen wurden an das Bürgerhaus gestellt: Es sollte als Sporthalle dienen, für Veranstaltungen geeignet sein und auch die Ortsverwaltung sollte einen neuen Platz darin finden. All diese Anforderungen seien umgesetzt worden. Zudem sei es eine Halle, die sich in vornehmer Zurückhaltung übe. “Auch nach einigen Jahren wird man sich daran nicht sattgesehen haben”, so Hamberger.

CDU-​Landtagsabgeordneter Stefan Teufel und FDP-Landtagsabgeordneter Daniel Karrais zeigen sich begeistert beim Festakt am Freitag. Teufel findet: “Das Landesgeld ist hier gut investiert.” Die Funktionalität des Hauses beeindrucke ihn. Und Karrais hebt noch hervor: “Das kriegt nicht jede Dorfgemeinschaft hin.” Die Stärkung der Innenorte – wie in Leinstetten geschehen – sei extrem wichtig. “Nur dann ist der Ort auch attraktiv.”

DSCF5257
DSCF5291
DSCF5258
DSCF5288
DSCF5266
DSCF5270
DSCF5289
DSCF5278
DSCF5275
DSCF5283
DSCF5286
DSCF5262
DSCF5251
DSCF5253
DSCF5298
DSCF5296
DSCF5292
DSCF5310
DSCF5314
DSCF5308
DSCF5315
DSCF5294
DSCF5316
DSCF5312
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

„Förderverein steuert stolze 200.000 Euro bei“ weiterlesen

„Hämmerle Kommt …“  mit Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle

Einweihung des Leinstetter Bürgerhauses mit “Herr Hämmerle”

termine Seit Jahren treibt diese sonderbare Gestalt auf den Bühnen und Fernsehschirmen Süddeutschlands ihr Unwesen und erklärt uns auf unverkennbare Weise die Welt. Bernd Kohlhepp ist Schwabe aus Leidenschaft und Komiker aus Berufung. Der Schauspieler, Autor und Kabarettist, zählt seit den 90er Jahren zu den festen Größen der deutschen Comedy-Szene.

Grund genug für ein „HÄMMERLE KOMMT“ nach Leinstetten zur Einweihung des Bürgerhauses. Wie immer tanzt, singt – und schwadroniert der Improvisationskünstler und Vollblutkomiker mit dem Publikum.

Samstag, 04.Juni 2022 um 20:00 Uhr im Bürgerhaus in Leinstetten

Einlass um 19:00 Uhr

Begleitet wird Herr Hämmerle von Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle.

Die schwäbischen Mundartmusiker – Hausband der Mäulesmühle – gestalten die Pausen zwischen den einzelnen Szenen mit musikalischen Stücken auf meist improvisierten Musikinstrumenten, wozu sie Lieder in schwäbischem Dialekt singen.

Der Name des Orchesters verdankt sich urmenschlich – urschwäbischen Seelenregungen: Herrn Stumpfes – weil dieser Name wie kaum ein anderer den „inneren Schweinehund“ der schwäbischen Volksseele verkörpert, Zieh & Zupf – weil es die Regungen sind, die genau dagegen, gegen das innere Abstumpfen rebellieren; und Kapelle, weil es diesen Regungen am besten geht, wenn sie musikalisch unterstützt werden. Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle also – der Name ist Programm.

 

Herzliche Einladung an die Bevölkerung.

Sprechen Sie Freunde und Bekannte an und überzeugen Sie sie von dieser tollen Veranstaltung.

Karten zum Vorverkaufspreis von 25,00€ gibt es bei:

    • Rathaus Dornhan – Bürgerbüro
    • Rathaus Leinstetten
    • Adlerbeck in Dornhan
    • Getränke Schäfer-Wöhr in Marschalkenzimmern

Jeweils zu den üblichen Öffnungszeiten.

Kartenreservierung sind auch unter 07455 1757 oder leinstetten.de/kontakt möglich, vorreservierte Karten müssen bis 19.30 Uhr am 04. Juni an der Abendkasse abgeholt sein.

 

Don`t copy text!